Clemens-Kraussstr. 24, 5020 Salzburg
+43/650/4500534
info@schwaighofer-crossmedia.at

Meta-Angaben sind wichtig! Denn: Google kann nur Text!

Meta-Angaben sind wichtig! Denn: Google kann nur Text!

Die sogenannten Meta-Elemente, Meta-Tags oder auch Meta-Angaben sind Elemente, die durch einen Suchroboter (dem Crawler) einer Suchmaschine ausgelesen werden. Meta-Elemente werden grundsätzlich im Head-Bereich eines HTML-Dokuments untergebracht und unterliegen teilweise bestimmten Vorgaben seitens der Suchmaschinen (z.B. der Länge).

Ein Beispiel zum besseren Verständnis. Wir sehen das:

Das ist ein Screenshot aus den Salzburger Nachrichten

Und Google sieht das von der gleichen Website:

Und darum optimieren wir den sichtbaren und unsichtbaren Text daraufhin, dass suchende uns leichter finden können!

Wozu Meta-Tag optimieren?

Die Meta-Angaben eines HTML- Dokuments zieht Google für die Angaben auf seinen Suchergebnis-Seiten heran! Hier konkurriert dein Suchschnipsel mit allen anderen Treffern!

Der „title“ gilt neben dem Inhalt einer Seite als das wichtigstes Kriterium bei der Bewertung durch Suchmaschinen für das Rankingergebnis. Dies betrifft vor allem die Keywords, welche sich im Title befinden und in ihrer Bewertung durch Google als sehr hoch eingestuft werden können.
Des Weiterem besitzt der Title auch eine sehr hohe Wichtigkeit bei der direkten Nutzeransprache. Ähnlich der Description ist er der erste Berührungspunkt eines Nutzers mit einer Seite und sollte für eine hohe Klickrate möglichst für den User optimiert werden.

Das heißt, der „title“ sollte:

  • etwa 55 Zeichen lang sein
  • das relevante Keyword beinhalten
  • dem Suchenden bestätigen, dass er hier richtig ist
  • zielt auf den Nutzwert ab

Die Meta-Description

Die Meta-Description wird von Google nicht mehr zur Berechnung des Rankings in den Suchergebnissen herangezogen. Als Textauszug in den Suchergebnissen (Snippet) ist sie jedoch ein wichtiger Nutzerfaktor. Sie ist der erste Berührungspunkt deiner Webseite für den Suchenden und somit maßgeblich für Click-Through-Rate auf deine Webseite verantwortlich. 

Sie sollte:

  • max. 156 Zeichen lang sein
  • als Teaser zu verstehen sein
  • mehr Info geben, die den Leser darin bestätigt, dass er hier das Gesuchte findet
  • kann eine Handlungsaufforderung enthalten

Was schlecht ist: Dubletten

  • In den Title Angaben
  • Bei der Meta-Description
  • Gleiche oder fehlende Alt- und Title Angaben bei Bildern
  • Doppelte oder fast doppelte Texte
  • Sehr ähnliche H1 bei unterschiedlichen Dokumenten

Videos zum Thema

In der Good News Wochenschau #15 drehte sich alles um das Thema Meta-Angaben. Dabei ist wichtig zu wissen: Google kann nur Text! Das bedeutet: Meta-Angaben zu optimieren ist sehr wichtig, um auch gefunden zu werden. Bei der Google-Suche sichtbar, sind der „Title“ und die „Meta-Description“.

Warum es nie gut ist, in seiner Metadescription, bei der Überschrift oder auch in der Bildbeschreibung, doppelte Angaben zu machen – das erfahrt ihr hier, beim SEO-Quicktipp zum Thema Meta-Angaben – Teil 2. Außerdem wird erklärt, was in so einer Metadescription alles drin stehen sollte und was es mit Yoast für WordPress auf sich hat …